BUKV: Ungarische Volkstanzgruppe Siget i.d. Wart
Bgld

ÜBER UNS

Im September 1993 entschlossen sich einige junge Frauen und Mädchen erstmals eine ungarische Volkstanzgruppe in dem ca. 280 Seelen zählenden Dorf Siget in der Wart zu gründen. Ein erster Auftritt folgte im Jänner 1994 am lokalen Feuerwehrball. Der vorerst nur aus Tänzerinnen bestehenden Gruppe schlossen sich im März 1994 auch Burschen an. Von da an wurde - in den ersten Jahren vor allem durch den professionellen Unterricht des in Ungarn mehrfach ausgezeichneten Choreographen Gerlecz László - ein sich stets erweiterndes Repertoire erarbeitet. In regelmäßigen Proben wurden Tänze aus den verschiedensten ungarischsprachigen Gebieten einstudiert – so zum Beispiel aus den Komitaten Vas und Somogy, aus Szatmár, Rábaköz, Kalócsa, Délalföld, Slawonien, Felcsík, Zemplén und aus der Moldau…

 

Musikalisch werden die Tänzerinnen und Tänzer von Musikgruppen aus Ungarn begleitet, wie zum Beispiel von der Gruppe BOGLYA aus Szombathely, welche auch Vorreiter in der Aufarbeitung des burgenländisch-ungarischen Liedgutes ist. Gesungene Lieder erweiterten das Programm stets. Besonders hervorzuheben sind die Mädchentänze (aus Transdanubien, Slawonien), bei denen nicht wie gewöhnlich Musiker die Tänzerinnen begleiten, sondern die Mädchen und Frauen das mittels eigenem Gesang tun.

 

Die Ungarische Volkstanzgruppe Siget in der Wart gehört dem Burgenländisch-Ungarischen Kulturverein an. Die Mitglieder der Folkloregruppe stammen aus Siget in der Wart und Umgebung. Die Volkstanzgruppe ist nicht nur in der so genannten „Europagemeinde“ mit dem deutschsprachigen Ortsteil Rotenturm an der Pinka, dem kroatischsprachigen Ortsteil Spitzzicken und dem ungarischsprachigen Ortsteil Siget in der Wart bekannt, sondern ein wichtiger regionaler Bestandteil burgenländischer Identität.

 

Die Trachten unserer Folkloregruppe repräsentieren traditionelle ungarische Festtagskleidung. Je nach Tanz wird bei den Auftritten traditionelle Bekleidung aus jenen Regionen gezeigt, aus denen der jeweilige Tanz stammt. Bei Choreografien aus dem westungarischen Sprachgebiet tragen die Tänzerinnen weiße Blusen zu verschiedenfarbigen Röcken mit Blumenmuster und Tanzschuhe, die Haare werden zu Zöpfen geflochten und mit bunten Bändern geschmückt. Die Tänzer hingegen tragen schwarze Stiefelhosen mit passendem Gilet (mit den für die Region typischen Kordelverzierungen) über weißen Hemden – nicht fehlen darf dabei der schwarze Hut.

 

Zu den zahlreichen Auftritten der Tanzgruppe im Inland kommen auch jedes Jahr Auftritte im Ausland. Als ungarische Volkstanzgruppe nehmen wir vor allem an diversen Folklorefesten in Ungarn und seinen Nachbarländern teil. An solchen Ereignissen teilhaben zu können, ist für uns Burgenland-Ungarn sehr wichtig, denn dadurch wird das Bewusstsein für Sprache und Kultur des heimischen Ungarntums gestärkt. Wir sind bemüht unser ungarisches Brauchtum zu pflegen, zu erhalten und unseren Nachfolgern weiterzugeben.

 

Kontakt

Ungarische Volkstanzgruppe
Siget in der Wart

Őriszigeti Magyar
Néptáncegyüttes

 

LEITERIN:
Mag. Zsótér Iris
Tel.: +43 (0)699 100 70 817
E-Mail: Zsoter_Iris(at)gmx.at
A-7501 Siget in der Wart 69

oder

Mag. (FH) Prascsaics Carmen
Tel.: +43 (0)699 10 50 38 84